Um hohe Standards an Qualität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort zu erfüllen, ist unaufhörliche Arbeit erforderlich, die oft hinter den Kulissen abläuft: Das Video-Projekt ‚FCA What’s Behind‘ zeigt Details.

Autofahren ist Alltag. Aber schon das einfache Anlassen des Motors setzt Prozesse in Gang, hinter denen komplexe und detaillierte Arbeiten Hunderter von Menschen auf der ganzen Welt stehen. Die Entwicklung eines Autos erfordert Ingenieure und Techniker, die Qualität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort unter allen Bedingungen garantieren.

Das Projekt ‚FCA What’s Behind‘ beschreibt anschaulich die vielen Aktivitäten, die zur Entwicklung und Qualitätskontrolle von Autos beitragen. Die Dokumentationsreihe erweitert den geografischen und thematischen Horizont von Enthusiasten, Profis und Autofahrern. Die Folgen reichen von den Gletschern in Arjeplog bis hin zu den Wüsten Südafrikas, wo die Produkte unter extremen Bedingungen getestet werden, unter anderem in FCA-Zentren wie der Teststrecke Balocco Proving Ground (Vercelli), dem Sicherheitszentrum in Orbassano (Turin) und dem Turiner Forschungszentrum.

Zu den sinnbildlichen Orten und globalen Massstäben für Forschung und Entwicklung gehören Prüfzentren, Teststrecken, Anlagen und Büros – und alle arbeiten daran, die Gesamtqualität zu liefern, die sich beispielsweise bei Fahrspass, Aerodynamik, Emissions- und Kraftstoffverbrauchsreduzierung sowie bei den geeignetsten Antriebssystemen ausdrückt.

Um all dies zu zeigen, hat FCA erstmals Kameras “hinter den Kulissen” für eine aussergewöhnliche und spannende Reportage eingesetzt.