Dynamik, Präzision, Kontrolle und Stil sind die Eigenschaften, die sich der neue Fiat 500X Sport mit erfolgreichen Athleten teilt. Die neue Modellvariante richtet sich speziell an junge und dynamische Kunden. Fiat 500X Sport ist das neue Topmodell der Modellpalette, in der auch die Ausstattungsversion Lounge noch weiter verfeinert wurde. Seit 2014 ist der Fiat 500X in Italien das meistverkaufte Fahrzeug im Segment, gehört ausserdem europaweit zu den Top-10 und verzeichnet mit einem Plus von 12 Prozent die höchste Steigerungsrate ausserhalb Italiens. Insgesamt wurden bereits über 500.000 Einheiten des Fiat 500X produziert. Markteinführung des neuen Fiat 500X Sport wird von einem humorvollen Werbespot mit dem Moskito Buzz begleitet.

Der Marktstart in der Schweiz ist am 16. September zu Preisen ab CHF 29‘490.

Der Ort für die Premiere hat Symbolcharakter. Der neue Fiat 500X Sport wurde am historischen Sitz des italienischen Fussballverbandes FIGC in Florenz vorgestellt. Fiat feiert damit nicht nur die inzwischen über einen Zeitraum von 20 Jahren bestehende Partnerschaft mit dem Verband. Die Wahl unterstreicht ausserdem die Gemeinsamkeiten zwischen dem neuen Fiat 500X Sport und der Welt des Sports. Dynamik, Präzision, Kontrolle und italienischer Stil sind nicht nur Qualitäten, die Träger des blauen Nationaltrikots Italiens auszeichnen. Als neues Topmodell der Baureihe steht auch der Fiat 500X Sport für genau diese Werte. Mit neuer Technologie bietet der Fiat 500X Sport noch mehr Leistung, gesteigerte Agilität, höhere Sicherheit und mehr Fahrspass. Ein Ausdruck der hohen Leistungsfähigkeit des Fiat 500X Sport ist der 1,3-Liter-Turbobenziner aus der FireFly-Familie, der 111 kW (150 PS) und ein maximales Drehmoment von 270 Newtonmetern. Ergänzt wird das neue Triebwerk durch eine überarbeitete Abstimmung des Fahrwerks, eine Tieferlegung der Karosserie, die neue Kalibrierung der elektrischen Servolenkung, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Hochleistungsreifen sowie eine noch sportlichere Optik. Damit ist der neue Fiat 500X das dynamischste Modell der Baureihe.

Luca Napolitano, verantwortlich für die Marken Fiat und Abarth im EMEA-Wirtschaftsraum, sagte: „Design und Entwicklung des Fiat 500X fanden in Italien statt, er wird im FCA Werk Melfi in Süditalien gebaut. Genau wie die italienische Fussballnationalmannschaft spielt er auf der ganzen Welt. Tatsächlich ist der Fiat 500X – zusammen mit dem ikonischen Fiat 500 – die internationalste aller Baureihen der Marke Fiat. Präsentiert 2014 und tiefgreifend modernisiert im vergangenen Jahr, ist der Fiat 500X in Italien das meistverkaufte Fahrzeug im Segment. Europaweit rangiert er permanent unter den Top-10. Darüber hinaus hat er die höchste Steigerungsrate ausserhalb Italiens erreicht: plus 12 Prozent. Inzwischen sind mehr als 500.000 Exemplare des Fiat 500X gebaut worden. Und nicht zuletzt ist der Fiat 500X das Modell innerhalb der Marke Fiat, das die meisten Käufer aus anderen Segmenten oder von Mitbewerbern davon überzeugt, zu Fiat zu wechseln. Zu verdanken ist dieser Erfolg des Fiat 500X der Vielseitigkeit, dem grossen Platzangebot im Innenraum sowie dem umfassenden Angebot, das für jeden Bedarf, jedes Einsatzgebiet und jeden Fahrstil die passende Modellversion bereithält.”

Fiat und der italienische Fussballverband FIGC haben weitere Gemeinsamkeiten. Beide sind weltweit ein Symbol für „Made in Italy”, sie teilen dieselben sportlichen und menschlichen Werte: Hingabe, Kraft und Emotion. Und beide feiern 2019 ihren 120. Geburtstag. Im Juni 2019 haben Fiat und FIGC ihre seit 2000 bestehende Partnerschaft um weitere vier Jahre verlängert. Fiat ist „Top Partner” und stellt die offiziellen Fahrzeuge der „Azurblauen”, wie die italienische Fussballnationalmannschaft genannt wird.

Das zusätzliche Modell Fiat 500X Sport ist nicht die einzige Neuheit im Modelljahr 2020 des Fiat 500X. Auch die Ausstattungsvariante Fiat 500X Lounge bietet jetzt eine erweiterte Serienausstattung und noch mehr Stil sowohl aussen als auch im Innenraum.

Der Fiat 500X Sport – die dritte Karosserieversion neben den Varianten Urban und Cross

Ein Geheimnis hinter dem bisherigen Erfolg des Fiat 500X ist das Angebot von zwei unterschiedlichen Karosserievarianten. Urban steht für die städtische und technologische Seite des italienischen Crossover, perfekt verkörpert durch die Ausstattungsversionen S-Design, Mirror und die „120th” Sondermodelle zum 120. Geburtstag von Fiat. In der Variante Cross ist der Fiat 500X bereit für Abenteuer ausserhalb der Stadt. Mit dem neuen Fiat 500X Sport legt die Baureihe noch einmal an Tempo zu und präsentiert sich ab sofort auch als sportliche Alternative im C-Segment. Dieser Sektor verzeichnet starke Zuwachsraten, europaweit beträgt das Marktpotenzial rund 500.000 Fahrzeuge jährlich.

Im perfekten Stil der Baureihe 500 ist der neue Fiat 500X Sport eine besonders dynamische Variante mit attraktiver Optik, die hohen Fahrspass bietet. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Ingenieure von Fiat den Fiat 500X gewissermassen ins Trainingslager geschickt. Herausgekommen sind ein noch dynamischeres Fahrverhalten, noch höhere Lenkpräzision und ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk. Ergänzt wird die Technologie durch eine ebenfalls besonders sportliche Optik, unter anderem mit der neuen Karosseriefarbe Seduction Rot. Mit diesen Zutaten ist der neue Fiat 500X Sport das perfekte Fahrzeug für junge und dynamische Kunden, die einen sportlichen Stil und eine starke Persönlichkeit erwarten.

Dynamik, Fahrpräzision und Kontrolle für ein neues Niveau an Leistung und Sicherheit

Der neue Fiat 500X Sport bietet eine ganze Reihe technischer Details, mit denen die Dynamik, Fahrpräzision und Kontrolle weiter gesteigert werden. Dazu gehört unter anderem die Fahrwerkstieferlegung. Im Vergleich zur Variante Urban ist die Karosserie des Fiat 500X Sport um 13 Millimeter abgesenkt. Auf Wunsch stehen Reifen im Format 225/40 auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern im spezifischen Design zur Verfügung. Damit erhält der neue Fiat 500X Sport nicht nur einen dynamischeren Look, sondern auch ein noch sportlicheres und sichereres Fahrverhalten.

Für den neuen Fiat 500X Sport steht die Topversion aus der FireFly-Motorenfamilie zur Verfügung. Der Vierzylinder-Turbobenziner leistet 111 kW (150 PS) und ist mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT (Double Clutch Transmission) kombiniert. Darüber hinaus ist die elektrische Servolenkung neu kalibriert, um dem Fahrer eine noch präzisere und reaktionsschnellere Rückmeldung zu geben. An Vorder- und Hinterachse sind adaptive Stossdämpfer mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping) verbaut, die einen optimalen Kompromiss aus straffem, sicherem Fahrverhalten bei hohem Tempo und überlegenem Komfort bei niedrigen Geschwindigkeiten garantieren. Im Vergleich zum Fiat 500X Cross mit identischem Motor und 18-Zoll-Fahrwerk realisiert der neue Fiat 500X Sport 1.3 FireFly mit 19-Zoll-Rädern eine um acht Prozent höhere Querbeschleunigung, eine um 26 Prozent reduzierte Neigung zum Untersteuern (Schieben über die Vorderräder) in schnell durchfahrenen Kurven beziehungsweise eine um 17 Prozent verringerte Tendenz zum Übersteuern (Ausbrechen des Fahrzeughecks) in extremen Situationen. Für den Fahrer machen sich diese Werte bemerkbar durch erhöhte aktive Sicherheit und dynamischeres Fahrverhalten – kurz gesagt: durch noch mehr Fahrspass.

Italienischer Stil kombiniert mit Sportlichkeit und Liebe zum Detail

Der Fiat 500X hat ebenso wie der ikonische Fiat 500 mit den typisch italienischen Attributen Stil und Eleganz weltweit Fans gewonnen. Der neue Fiat 500X Sport knüpft an diese Strategie an. Seine einzigartige Optik wird bestimmt durch die exklusive Karosseriefarbe Seduction Rot, titangraue Details an den Türgriffen, Einsätze im vorderen Stossfänger und den Abdeckkappen der Aussenspiegel sowie dem Logo 500 in der Farbe Myron. Ergänzt wird die unverwechselbare Optik durch serienmässige Details wie die seitlichen Schürzen, die in Wagenfarbe lackierten Kotflügeleinsätze, Schriftzüge „Sport” auf den vorderen Kotflügeln, der als Diffusor ausgeformte hintere Stossfänger sowie die Abgasanlage mit doppeltem Endrohr – innerhalb der Baureihe exklusiv beim Fiat 500X Sport. Haupt- und serienmässige Nebelscheinwerfer sind in LED-Technologie ausgeführt, die neben einer um rund 160 Prozent gesteigerten Helligkeit auch eine einzigartige Lichtsignatur erzeugen. Serie sind 18-Zoll- Leichtmetallräder. Auf Wunsch stehen ausserdem Felgen im 19-Zoll-Format mit glänzend schwarzer Nabenkappe zur Wahl. Die Karosseriefarben Gelato Weiss, Moda Grau und Italia Blau können auch mit schwarzem Dach kombiniert werden, eine weitere Alternative ist Cinema Schwarz.

In naher Zukunft wird die Palette der Optionen um eine weitere Variante der 19-Zoll-Leichtmetallräder ergänzt, eines der vielen von Mopar speziell für den Fiat 500X Sport entwickelten Zubehörteile und Accessoires. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, die Felgen mit fünf unterschiedlichen Einsätzen in den Farben Matt Bronze, Myron, Dark Myron, Kupfer oder Titan zu personalisieren. Die Einsätze können vom Kunden selbst montiert werden, lediglich für eine spätere Demontage ist der Besuch in einer Fiat Werkstatt erforderlich.

Der dynamische Stil des neuen Fiat 500X Sport wird auch im Innenraum konsequent umgesetzt. Zur Ausstattung gehören der dunkle Dachhimmel, eine spezifische Grafik mit roten Elementen des zentralen TFT-Displays, der Schaltknauf aus Aluminium, das mit Techno-Leder bezogene, unten abgeflachte Sportlenkrad, die in Titangrau gehaltene Armaturentafel sowie Details in Myron beziehungsweise Rot. Auf Wunsch stehen beispielsweise ein edler Alcantara-Bezug für Sportlenkrad und Verkleidung der Armaturentafel zur Verfügung, rotabgesetzte Nähte sorgen hier für Kontraste. Serienmässig sind die Sitze mit einer Kombination aus schwarzem Stoff und schwarzem Vinyl bezogen, verziert mit grauen und roten Nähten sowie dem Logo 500. Zur Wunschausstattung zählen unter anderem schwarze Ledersitze, aus Aluminium gefertigte Pedale sowie Fussmatten mit personalisiertem Stickmuster.

Passend zur ausgeprägten Dynamik bringt der neue Fiat 500X Sport innovative elektronische Sicherheitssysteme mit. Serie sind unter anderem die Verkehrszeichenerkennung mit intelligentem Geschwindigkeitsassistenten, der Spurhalte-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) mit Geschwindigkeitsbegrenzung sowie Parksensoren hinten und die elektrische Parkbremse. Moderne Konnektivität bietet das Entertainmentsystem UconnectTM 7‘‘ HD LIVE NAV. Das über einen Touchscreen mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale gesteuerte System verfügt über ein integriertes Navigationssystem und gestattet durch die Applikationen Apple Car Play beziehungsweise Android AutoTM von Google die perfekte Einbindung kompatibler Smartphones. Zur Serienausstattung zählt ausserdem die Klimaautomatik.

Antriebsseitig stehen für den neuen Fiat 500X Sport zwei Turbobenziner aus der neuen Motorenfamilie FireFly sowie zwei Multijet-Turbodiesel zur Verfügung. Alle übertragen ihre Kraft grundsätzlich auf die Vorderräder. Der Dreizylinder FireFly Turbo 1.0 leistet 88 kW (120 PS) und ist mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe kombiniert. Der Vierzylinder FireFly Turbo 1.3 stellt 111 kW (150 PS) zur Verfügung und ist an das Doppelkupplungsgetriebe DCT (Double Clutch Transmission) gekoppelt, das auf Wunsch auch über Schaltwippen am Lenkrad verfügt. In der Variante 1.6 MultiJet stehen 88 kW (120 PS) zur Verfügung. Zur Wahl stehen für dieses Triebwerk das Sechsgang-Handschaltgetriebe und das Doppelkupplungsgetriebe DCT, ebenfalls als Option mit Schaltwippen am Lenkrad.

Die Baureihe Fiat 500X im neuen Modelljahr

Parallel zum Start des Fiat 500X Sport wird auch die Ausstattungsvariante Lounge weiter aufgewertet. Zur Serienausstattung gehören jetzt Tagfahrlicht und Rückleuchten in LED-Technologie, 17-Zoll-Leichtmetallräder, in Wagenfarbe lackierte Abdeckkappen der Aussenspiegel sowie Bezüge in Techno-Leder für Lenkrad und Armauflage der Mittelkonsole. Serie ist auch das Entertainmentsystem UconnectTM 7‘‘ HD LIVE mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) grossem Touchscreen. Das System empfängt digitale Radiosender (DAB) und ermöglicht durch die Applikationen Apple Car Play* beziehungsweise Android AutoTM * von Google die Einbindung kompatibler Smartphones. Zur Serienausstattung des Fiat 500X in der Version Lounge zählen darüber hinaus Parksensoren vorne und hinten sowie Regen- und Dämmerungssensor.

Der Fiat 500X in der Karosserievariante Cross bietet als erstes Fahrzeug im Segment serienmässig spezielle 19-Zoll-Felgen mit vergleichsweise hohen und schmalen Reifen, die positiven Einfluss auf die Aerodynamik und damit auf den Kraftstoffverbrauch haben. Die Baureihe wird ergänzt durch Fiat 500 City Cross, der eine markante Offroad-Optik mitbringt, sowie die für Einsteiger konfigurierten Ausstattungsversionen des Fiat 500X Urban.

Werbespot mit Buzz, dem Moskito

Der Marktstart des Fiat 500X Sport wird begleitet von einem humorvollen Werbespot mit einem tierischen Hauptdarsteller – Buzz, der Moskito. Er verliebt sich auf den ersten Blick in den neuen Fiat 500X Sport und lässt sich auch durch eine harmlose Kollision mit dem Objekt seiner Begierde nicht abschrecken.

Der kurze Film wurde konzipiert von der Turiner Agentur Leo Burnett und gedreht von Federico Brugia für Movie Magic. Design und Animation der Zeichentrickfigur Buzz entstanden bei der belgischen Firma Nozoon. Entsprechend adaptiert, treten Fiat 500X Sport und Moskito gemeinsam in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Grossbritannien, Österreich, Belgien, Ungarn, Griechenland, den Niederlanden, Polen und der Schweiz auf.

Noch mehr Zuwachs für die Sport-Familie – der neue Fiat 500L Sport

Der Fiat 500X Sport ist nicht das einzige Modell, das mit dem Versprechen gesteigerter Dynamik neu auf den Markt kommt. Auch die Baureihe Fiat 500L wird um eine entsprechende Modellversion ergänzt. Die moderne Familienlimousine, die bereits 2017 komplett überarbeitet wurde, erhält damit ebenfalls eine neue Topversion.

Zu haben ist der neue Fiat 500L Sport beispielsweise in einer Bicolore-Lackierung mit dem Karosseriekörper in Moda Grau und dem Dach in glänzendem Schwarz. Zu den optischen Highlights zählen ausserdem der Unterfahrschutz in Diabolik Schwarz, die mattschwarz lackierten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit schwarz-roten Nabenkappen, in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller sowie in gebürstetem Titangrau ausgeführte Abdeckkappen der Aussenspiegel und Einfassungen der Hauptscheinwerfer sowie getönte Fensterscheiben hinten. Erkennungszeichen des neuen Fiat 500L Sport sind ausserdem Plaketten mit dem Schriftzug „Sport” auf den vorderen Kotflügeln.

Im Innenraum überzeugt der Fiat 500L Sport mit neu gestalteten Sitzbezügen in einer Kombination aus schwarzem Technoprene und Stoff – verziert mit roten Nähten und Logo 500 -, in Silber ausgeführtem Schaltknauf sowie der mattgrauen Armaturentafelverkleidung mit rotem Logo 500. Zur Serienausstattung zählen auch Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Ambiente-Licht, Parksensoren hinten, Klimaautomatik, Regen- und Dämmerungssensor sowie der Autonome City-Notbremsassistent, der die Sicherheit speziell im Stadtverkehr deutlich verbessert. Für hohen Komfort sorgt das Entertainmentsystem UconnectTM 7‘‘ HD LIVE mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) grossem Touchscreen und Kompatibilität zu digitalen Radiosendern (DAB). Smartphones lassen sich durch die Applikationen Apple Car Play beziehungsweise Android AutoTM von Google perfekt in das bordeigene System integrieren.

Der neue Fiat 500L Sport ist die jüngste Evolution der Baureihe, deren vorangegangene Stufen die Ausstattungsversionen S-Design und Mirror sowie die Sondermodelle „120th” aus Anlass des 120. Geburtstags von Fiat waren. Er ist ausserdem der neueste Zugang zur Gruppe der Sport-Modelle, die vom gemeinsam mit Mopar entwickelten Fiat Tipo Sport in der fünftürigen Version begründet wurde. Der neue Fiat 500L Sport spricht moderne Familien an, die einen dynamischen Stil bevorzugen, ohne auf die Vielseitigkeit und die Funktionalität eines Fahrzeugs „Made by Fiat” zu verzichten.

Im Modelljahr 2020 umfasst die Baureihe Fiat 500L die Ausstattungsversionen Mirror und Cross sowie die neue Variante Sport. Der Fiat 500L Mirror ist das einzige Modell der Baureihe, das in allen möglichen Bicolore-Lackierungen zur Verfügung steht, also auch mit silbernem Dach. Zur Serienausstattung des Fiat 500L Mirror gehört das Entertainmentsystem UconnectTM 7‘‘ HD LIVE mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) grossem Touchscreen, das digitale Radiosender (DAB) empfängt und kompatibel ist zu den Smartphone-Applikationen Apple Car Play beziehungsweise Android AutoTM von Google. Die Serienausstattung des Fiat 500L Cross ist im neuen Modelljahr erweitert um den Autonomen City-Notbremsassistenten, Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) sowie Licht- und Regensensor.